Buchen
von
bis
Wetter

e
n

STADTTHEATER KLAGENFURT

Die Spielzeit 2018/2019 steht unter dem Motto „Ich habe einen Traum“. Auslöser der Geschichten, die in diesem Jahr erzählt werden, ist stets ein Traum von einem besseren, einem anderen Leben, vom Glück. Wie diese Visionen der Realität begegnen, will das Stadttheater gemeinsam mit dem Publikum hinterfragen und darüber nachdenken, in welcher Welt wir leben und in welcher wir leben möchten.

Die neue Saison startet am 13. September 2018 mit Antonín Dvořáks lyrischem Märchen Rusalka in der der Regie von Eva-Maria Höckmayr und unter der musikalischen Leitung von Nicholas Carter. Die Rolle der Rusalka übernimmt Pumeza Matshikiza. Im Musiktheater folgt Mozarts La clemenza di Tito in der Regie von Marco Štorman, mit Attilio Glaser als Kaiser Tito. Im Dezember stellt sich Intendant Florian Scholz erstmals als Regisseur vor: er bringt La Bohème auf die Bühne, am Pult steht Lorenzo Viotti. Als Rodolfo und Mimi sind Matteo Desole und Kiandra Howarth zu sehen. Pelléaset Mélisande kommt als Koproduktion mit drei Theatern in Frankreich nach Klagenfurt. Ende März ist die Uraufführung der Klagenfurter Fassung von Friedrich Haas‘ KOMA mit einem Text von Händl Klaus geplant. Das große Musical der kommenden Spielzeit ist Evita in der Regie von Aron Stiehl, Annemieke van Dam übernimmt die Rolle der Eva Perón.

Die Schauspielsaison eröffnet Shakespeares Familientragödie König Lear in der Regie von Stephanie Mohr. Roman Kaminski spielt den Lear, Ruth-Brauer Kvam gibt den Narren. Bella Figura , Yasmina Rezas letzter Geniestreich, kommt in der Regie von Robert Gerloff mit Hilde Dalik als Andrea auf die Bühne. Vor Sonnenaufgang wird in einer Bearbeitung von Ewald Palmetshofer gezeigt, Regie führt Georg Schmiedleitner. In Sophokles Antigone werden schließlich Themen wie Freiheit und Selbstbestimmung des Menschen in der Regie von Lore Stefanek verhandelt.

Auch das Kinder- und Jugendprogramm hat eine Uraufführung zu bieten: Jannick und der Sonnendieb , ein Wintermärchen ab sechs Jahren, geschrieben und inszeniert von Henry Mason, wird ab November als Auftragswerk des Stadttheaters auf der großen Bühne gezeigt. Die bewährte Kooperation mit dem Theater WalTzwerk findet mit Patricks Trick in den Kammerspielen eine Fortsetzung. Mein ziemlich seltsamer Freund Walter , Die Geschichte von den Frohlobos und Prokofjews Kinderkonzertklassiker Peter und der Wolf  bieten spannendes Theater- und Konzerterlebnis für Kinder und Jugendliche von 0 – 16 Jahren.

Die Statt Theater-Reihe kann mit Besonderem aufwarten: unter anderem kommt aus dem Wiener Rabenhof die Erfolgsproduktion Blutsbrüder nach Klagenfurt, die  Familie Lässig gibt ihre Konzertpremiere in Kärnten und die Singgemeinschaft Oisternig präsentiert mit Bernarda Fink und Tonč Feinig altes Liedgut in deutscher und slowenischer Sprache. 

Nähere Informationen zu den jeweiligen Aufführungen finden Sie HIER!

Bild: Stadttheater Klagenfurt Bild: Stadttheater Klagenfurt Foto: (c) Helge Bauer

Additional Info

  • Titel (SEO): Stadttheater Klagenfurt | Aufführungen | Theater WalTzwerk
Social